Letzter Tag – Das Ende einer Bildungsreise

Liebe Leser, Unterstützer, Familien, Freunde, Mitreisende und alle die an unserem kleinen Abenteuer teil gehabt haben.

Wir sind am Ziel angekommen und durften selbst da noch ein kleines Highlight erleben. Jan und Uli fuhren gestern als Vertreter der Six Camels in ein Krankenhaus im Zentrum Ammans das Teil des Programms GOLA (Gift of Live Amman) ist. Dahinter verbirgt sich eine Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, kleinen Kindern ein neues Leben zu schenken, indem sie die zwingend notwendige Herzoperationen finanziell möglich macht. Es werden bewusst nur Familien auf die Liste gesetzt deren Armut so gross ist, dass die kleinen Menschen ohne dieses OP wohl sterben würden. Eine OP kostet normalerweise zwischen 12 und 20 Tausend Euro. Im Rahmen von GOLA arbeiten Ärzte und Pfleger umsonst, das Krankenhaus stellt seine Infrastruktur deutlich günstiger zur Verfügung, so dass die Kosten auf 6.000,- reduziert werden können. Auf der Liste stehen aktuell ca. 430 Kinder. Wir besuchten Samira und Ahmed, sie erst 10 Monate alt, er 4 Jahre. Beide hatten die OP erst gestern erfolgreich hinter sich gebracht. Andere Minis warteten mit ihren Eltern zusammen auf den bevorstehenden Eingriff.
Durch die Erlöse aus dem Verkauf unserer Autos können voraussichtlich 8-10 dieser Operationen finanziert und damit das Leben ganzer Familien wieder lebenswert gemacht werden. Ein gutes Gefühl!

Die Kamele lassen gerade nur noch die Höcker baumeln, tauchen ins Tote Meer oder den Pool, geniessen die Sonnenuntergänge und sichten die Bilder. Morgen gehts zum Flughafen. Ein letzter Ritt mit den treuen Wüstenschiffen. Wir stellen sie in der Nähe des Flughafens ab und überlassen sie dann ihrem Schicksal. Unser Flug nach Frankfurt geht um kurz vor 11.
Die Berichte enden nun. Der Blog wird geschlossen.

Wir danken nochmals allen die uns begleitet haben, vorher wie nachher. Die uns unterstützt haben auf vielfältigste Weise. Vor allem unseren Sponsoren für die finanzielle wie materielle Unterstützung, den Familien und Freunden für so vieles, vor allem aber die Zeit die sie uns schenkten.

Auf das Leben und die Neugier es immer wieder neu zu entdecken.
Eure Six Camels

 

4 Antworten auf „Letzter Tag – Das Ende einer Bildungsreise“

  1. Hallo Sic Camels, vielen Dank für die tollen Berichte. Wir wahren auch in der Ferne bei euch. Eine spannende Tour geht zu Ende. Ich freu mich auf spannende Geschichten beim Tonnemann Chris. Guten Flug.

  2. Vielen Dank für die tollen täglichen Nachrichten. Sie haben auch uns 3 spannende Wochen der Teilhabe geschenkt. Vielleicht habt ihr ja Lust, ein Reisetagebuch zu schreiben. Ich würde es kaufen.
    Guten Flug und ein schmerzfreies Einleben in den ganz normalen täglichen Wahnsinn.

  3. Ihr bringt Ernie und die Schweinchen hoffentlich auch wieder mit nach Hause, oder? Solche unverwüstlichen Glücksbringer sollten unbedingt aufgehoben werden und vielleicht braucht ihr sie nächstes Jahr auch noch einmal??
    By the way, the 7th camel finde ich ganz besonders attraktiv (es sieht völlig unbeschädigt aus, keine kaputte Nase, keinen Cut am Kopf….) und überzeugt wirklich mit hervorragenden Modelqualitäten (und offensichtlich ist es recht entspannt, also kein Restalkohol?). Vielleicht könnt ihr es zur nächsten Folge von Germany’s next Topmodel anmelden – bis ins Finale schafft sie es bestimmt….
    Guten Heimflug und vielen Dank für die unterhaltsame Lektüre!

  4. Wunderbare Lektüren und tolle Bilder gehen zu Ende !
    Es wird was fehlen.
    Euch eine gute Heimreise, einen guten Start in den „normalen“ Alltag und dass Ihr noch laaaaaange was von Euren Eindrucken habt !!!
    Viele liebe Grüsse – ich freue mich wenn wir uns wiedersehen Uli !
    LG Rita

Schreibe einen Kommentar zu Oli P Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.