Tag 2 – Marathonetappe & Trolle trinken Bier

Heute morgen gings um 8 Uhr aus Ahus los, Ziel ein uralter grotesker Schrottplatz mitten im Wald mit hunderten verrotteten Autos und einem Abba-Tour-Bus. Behauptet man … würde ich auch sagen, war einfach ein Haufen Schrott im Wald, gutes Marketing  …

Wollten da auch zum ersten mal unsere 12V Kaffemaschine ausprobieren, kawummm, gefühlte 92 Sicherungen im Auto durchgeknallt. Also kein Kaffee zum Frühstück, dafür im Wald bis zur Hüfte im Schlamm versunken … läuft ….

Und dann gings los … mit jedem Meter nach Norden wurde aus Regen Schnee. Und viel Regen heißt viel Schnee. Verdammt viel Schnee!! Und da wir heute eh 750km Landstraße geplant hatten war recht früh klar, dass es ein langer Abend wird. Immer mehr Autos und vor allem LKWs sind von der Straße gerutscht, bis “unsere B26” zum Ziel Mora schlussendlich eine Vollsperrung hatte. Letztendlich aber eine glückliche Fügung, weil “Team Feuerpatsche” eine Ausweichstrecke über kleine Nebenstraßen parat hatte und wir zusammen im Dunkeln mit 4 Autos im Formationsflug durch die schwedische Wälder geballert sind. Ein riesen Spaß kann ich Euch sagen.

Zufrieden und glücklich nach 14 Stunden in unserer Hütte in Mora angekommen.

Jetzt Astra und Tütensuppen. Und übrigens: Es gibt Trolle! Die trinken unser Bier … 

Morgen gehts weiter …

Mal sehen was kommt !

Six Camels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.